Wir haben unsere Jugendlichen gefragt, wie sie unsere Arbeit finden. Das sind einige ihrer ungekürzten Antworten:

Ich arbeite super gern in der Evangelischen Jugend [Fulda] mit und bin froh so viele tolle junge Leute kennen zu dürfen. Ich finde, dass wir als Teamer viele Möglichkeiten haben unsere erschienenen Talente mit einzubringen und auch gefordert werden die Stärken von uns zu entdecken, die wir vielleicht selbst manchmal nicht so wahrnehmen. Außerdem finde ich es großartig, wie sehr das Ehrenamt geschätzt wird. Durch gemeinsame Aktionen, Kostenübernahme bei Veranstaltungen, Möglichkeiten für ein entspanntes Planen der Aktivitäten durch Kaffee trinken oder Pizza essen. Außerdem denke ich das die Evangelische Jugend sich echt viel leistet, um junge Leute zu erreichen und Glauben und Gottesdienst attraktiv zu machen. Manchmal wünschte ich mir, dass mehr Jugendliche das erkennen und wertschätzen würden.

 

Ich bin mega froh, Teil von dieser Jugendarbeit zu sein, so oft mit jungen motivierten einzigartigen Menschen arbeiten zu können und genialen Hauptamtlichen – das ist wirklich ein Geschenk!

 

Die Mitarbeit in der Evangelischen Jugend Fulda macht auf jeden Fall eine Menge Spaß. Es ist wunderbar, viele junge und motivierte Leute dabei zu haben, die gemeinsam an einem Strang ziehen. Damit wir uns wohlfühlen und gut miteinander arbeiten können, bemühen sich die Hauptamtlichen außerordentlich gut um uns. Was alles in uns Ehrenamtliche investiert wird ist echt klasse und an dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür.

 

Ich arbeite gern mit, weil mich die Arbeit bereichert und ich Jugendliche auch bereichern und begeistern möchte. Am meisten freue ich mich auf das Konfi-Camp in Wittenberg. Aber auch sonst bin ich beeindruckt, was wir gemeinsam alles unternehmen und stemmen können. Ich hoffe, das wir als Teamergemeinschaft noch weiter wachsen können und die evangelische Jugend immer mehr begeistern werden.

 

Ich finde die evangelische Jugend ist ein guter Ort um sich zu entfalten. Jeder kann seine Talente einbringen und wir ergänzen uns alle miteinander. Mir macht es persönlich Spaß immer neue Leute kennen zu lernen, die auch an Gott glauben.

 

Also ich persönlich finde es sehr gut, dass die Jugend so in die eigene Jugendarbeit einbezogen wird. Wir dürfen ja auch selber entscheiden wie wir etwas gestalten wollen und sprechen so die weiteren Jugendlichen damit an.

 

Ich finde, man könnte noch viel mehr mit der Jugend der evangelischen Kirche unternehmen. Auch von verschiedenen Kirchengemeinden, da diese sehr abgegrenzt sind.

 

Meistens betreuen wir ja Konfis oder Jugendliche auf Freizeiten. Und dann ist da natürlich noch die Hilfe bei anderen Veranstaltungen wie z.B. dem MEHR Jugendevent. Mir macht alles viel Spaß. Wir sind, glaube ich, ein schön buntes Team. Das macht es witzig.

 

Die evangelische Jugend ist ein Ort, an dem wir uns versammeln können, um der Monotomie des Alltags zu entfliehen. Sie ist ein Ort des Austausches und der gemeinsamen Freude am Leben. Wir sind wie eine große Familie, halten zusammen und jeder wird hier respektiert, egal welcher Hautfarbe, Kultur oder auch Religion. Niemand steht hier allein da. Für mich stellt sie eine große Bereicherung in meinem Leben dar, die ich mir heute gar nicht mehr wegdenken kann.

 

Ich finde die EJ Fulda wirklich toll, es macht viel Spaß an Veranstaltungen teilzunehmen. Die Veranstaltungen sind sehr vielfältig, da ist für jeden was dabei. Ich persönlich kann es vielen Jugendlichen nur weiter empfehlen.

 

EJ Fulda bringt Spaß und frischen Wind in die Kirche! Als Teamer habe ich die Möglichkeit, mich mit meinen Ideen überall einzubringen. Ob Gestaltung der Gottesdienste, Freizeiten, Ausflüge, … ich werde immer mit einbezogen, kann den Ideen auch mal kritisch gegenüberstehen und habe immer Spaß dabei.

 

Als Teamer habe ich die Möglichkeit, sowohl mit Kindern als auch mit Jugendlichen zu arbeiten und lerne immer neue Leute kennen, mit denen ich meinen Glauben teilen kann. Ich kann dieses Ehrenamt sehr an alle weiterempfehlen, die gerne Verantwortung übernehmen wollen, aber trotzdem Spaß dabei haben wollen.