Schlagwort: Jugendliche

Hit from Heaven Gottesdienste in Bronnzell und Dipperz …was für zwei gute Tage…

Nicht nur am Aschenberg in Fulda, sondern auch in Bronnzell und Dipperz wurde das Lied „An guten Tagen“ von Johannes Oerding in zwei Hit from Heaven Gottesdiensten gefeiert.

Bereits am 06.09.2020 fand der Hit from Heaven Gottesdienst in der Friedenskirche Bronnzell statt. Gemeinsam mit den Pfarrern Röder und Failing gestaltete der Kirchenvorstand sowie der Jugendtreff einen sehr abwechslungsreichen Vormittag. Neben Emoji Stimmungsabfragen und Interviews gab es einen Dialog zum Thema „An guten Tagen“ sowie einen Lachflash der Jugendlichen zu sehen. Immer wieder wurde das Lied „An guten Tagen“ sowohl gesanglich als auch filmisch mit einbezogen.

Der zweite Hit from Heaven Gottesdienst (welcher gleichzeitig der Vorstellungsgottesdienst der neuen Konfirmanden war) wurde am 13.09.2020 unter freiem Himmel bei bestem Wetter in Dipperz gefeiert. Im Zentrum dieses Gottesdienstes standen die am Tag zuvor mit einem Theaterworkshop unter der Leitung von Pfarrer Weber-Weigelt und der Gemeindereferentin Marina Marth erarbeiteten szenischen Elemente. Hierzu wurde der Liedtext „An guten Tagen“ in verschiedene Abschnitte eingeteilt und bespielt. Aber nicht nur die Theaterszenen auch Psalm, Bittruf und Lobpreis wurden von den Konfirmanden sehr schön vorgetragen.

Zwei sehr unterschiedliche aber tolle Hit from Heaven Gottesdienste. Was waren es für zwei gute Tage…

An guten Tagen… feiern wir gemeinsam “ Hit from Heaven“.

Mit lachenden Smileys, auf dem Kirchenvorplatz und Sätzen aus dem Lied „ An guten Tagen“ begrüßte die Teamer- JugendZEIT der Versöhnungskirche am Aschenberg mit Gemeindereferentin Anne Mader und Pfarrerin Laura Baumgart  am Sonntag, den 13.09.2020, gleich in zwei Gottesdiensten ihre Besucher.

Ein Gottesdienst, der in Kooperation mit FFH in ganz Hessen gemeinsam gefeiert wird und diesmal zu dem Song „An guten Tagen“ von Johannes Oerding gestaltet wurde. Er war gefüllt mit einem Kennenlerninterview, Texten die das „Lachen“ aus unterschiedlichen Blickrichtungen beleuchteten und dessen Bezug zum Glauben miteinbezogen. Ebenso wurden Videos zum Thema „Lachen“ gezeigt, eine „Lachen oder nicht lachen Quizshow“ und der Energizer „Funky Chicken“ motivierte die Gottesdienstbesucher mitzumachen und vor allem „MITZULACHEN“. Musikalisches Highlight waren Nelly Sch. (Gesang) und Kevin B. (Gitarre), da bekam man schon ein wenig Gänsehaut. Mit „Lachgummis“ wurden alle in einen guten Tag, bzw. guten Abend entlassen. Rund um einen wunderbaren und gelungenen Gottesdienst von Jugendlichen mitgestaltet. Mehr davon…

Ski+Snowboardfreizeit im Januar 2019 (6.-12.1.2019)

Die Evangelische Kreuzkirche Fulda bietet in Kooperation mit dem Dekanat Vogelsberg im Januar 2019 eine Skifreizeit für Jugendliche ab 13 Jahren ins Pitztal/Österreich an. In den hessischen Schulferien, vom 6.-12.1.2019, fährt das Team um Pfarrer Stefan Bürger mit dem Reisebus ins „Gruppotel Alte Post“ nach St. Leonhard. Fünf Skitage im Skigebiet Pitztaler Gletscher, Rifflsee und Hochzeiger stehen für Anfänger und Fortgeschrittene auf dem Programm. Mit Halbpension und Lunchpaket, Skibus direkt vor dem Hotel und Busfahrt (Abfahrt Fulda und Lauterbach) kostet die Freizeit 320 €. Hinzu kommen noch ggf. Leihgebühren für Ski- bzw. Snowboardausrüstung und Skipass vor Ort. Neben dem Sport stehen ein gemeinsamer religiöser Tagesbeginn und ein fröhliches Freizeitprogramm am Abend auf dem Plan.

Hier die Infos auf einen Blick

6.-12.1.2019 inkl. Busfahrt (ab Lauterbach und Fulda), Gruppotel mit HP,
Kosten: 320 € p.P. (hinzu kommen Skipass und ggf. Leihski bzw. Skikurs)
Für Fortgeschrittene und Anfänger. Jetzt anmelden.
Mit dabei ist Pfarrer Stefan Bürger und ein Team.

Die Anmeldungen werden nach Eingang bis zunächst
26. September 2018 berücksichtigt.

Die Anmeldung erfolgt über das Dekanat Vogelsberg (06641-645493; Email: ev.dekanat.vogelsberg@ekhn-net.de) Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden sich auf der Homepage der Kreuzkirche (www.kreuzkirche-fulda.de)

Wohin willst du? – Rückblick auf das MEHR Jugendevent

Die Idee des MEHR Jugendvents ist es, ein Event von Jugendlichen für Jugendliche zu gestalten. Bei diesem Event was die Zeit etwas knapp, die Jugendarbeiterin neu und plötzlich war da auch noch Schnee. Doch es ist wieder gelungen! Und das Team hat bereits die nächsten Termine im Blick: Am 16. Juni wird es einen Konfi-Tag mit integriertem MEHR Jugendgottesdienst geben. Vom 2. – 4. November steht dann ein Workshop-Wochenende an dem das MEHR Jugendevent für das Wochenende darauf vorbereitet wird.

Hier nochmal ein kleiner Rückblick in Form von Fotos:

Neue Jugendreferentin an Bord – Herzlich Willkommen, Janine Zeidler

Wir begrüssen ganz herzlich Janine Zeidler als neue Jugendreferentin an Bord der EJ Fulda.

Seit 1.1.2018 kümmert sich Janine Zeidler nun mit einem Teil ihrer Stelle um die Belange der Jugendarbeit im Nordkreis des Kirchenkreises Fulda und mit dem anderen Teil gestaltet sie als Kreisjugendreferentin die Evangelische Jugend Fulda mit.

Wir freuen uns, dass wir nun durch Janine wieder vollzählig, tatkräftig mit voller Motivation, Ideenreichtum und Freude die Evangelische Jugend in Fulda eine Stück weiter gestalten können.

Wohin willst du? – das nächste MEHR Jugendevent steht an

Hiss deine Segel und mach dich auf den Weg!

Die legendären MEHR Jugendevents starten auch dieses Jahr wieder in eine neue Runde. Am Samstag, den 03. März findet das erste MEHR Jugendevent statt. Und es wird grandios!

In der Evangelischen Kirche in Bad Salzschlirf gestalten, bauen, veranstalten und rocken wieder über 20 Jugendliche ein rundum spannendes und vielfältiges Programm. Für günstiges Essen, Getränke und Snacks wird wie immer gesorgt sein. An der Lichtinszenierung wird bereits aktiv gearbeitet und die Band „No Notes“ der evangelischen Jugend aus dem Kirchenkreis Schlüchtern steht bereits in den Startlöchern, um uns an dem Abend musikalisch zu unterstützen.

Im Zentrum des Abends steht dann die Frage „Wohin willst du“ sein. Was sich dahinter verbirgt? Lass‘ dich überraschen und komm vorbei!
Einlass ist um 18:00 Uhr, Beginn um 19 Uhr und das Ende gegen 21 Uhr.

Psst… Wenn ihr mit dem Zug an und abreisen wollt, passt das genau.
Abfahrt von Fulda um 17:34 von Gleis 38 mit der RB Richtung Gießen bis Bad Salzschlirf und zurück um 21:10 von Bad Slzschlirf Richtung Fulda. Vom Bahnhof zur Kirche sind es keine zehn Minuten Fußweg. Wir freuen uns auf euch!

Bunter Grundkurs 2018

Auch im kommenden Jahr veranstalten wir wieder einen Bunten Grundkurs für zukünftige Teamerin/innen in der Kinder- und Jugendarbeit. Alle Infos dazu hier:

Weiterlesen

Volles Haus bei „Viva la Reformation“

MEHR-Jugendevent „Viva la Reformation“ begeistert über 300 Jugendliche und Junggebliebene
Mit einem großen MEHR-Jugendevent unter dem Titel „Viva la Reformation“ veranstaltete der Evangelische Kirchenkreis Fulda am Sonntag, dem 29.10.2017 in allen Räumen des Bonhoefferhauses ein großes Reformationsfest der Jugend. Die Räume erstrahlten in den Farben des Reformators Martin Luther in blau, rot und weiß, eigene Thesen für die Zukunft der Kirche konnten von jedem Besucher gleich im Eingangsbereich des Gemeindezentrums an eine eigens dafür bereitgestellte Tür genagelt werden. Ein Quiz zu Martin Luther, Reformations-Crepes, Würstchen und mittelalterlich gewandete Teamer brachten die Menge von mehr als 300 jungen Menschen in Stimmung für den Gottesdienst. Dieser begann mit einer bildgewaltigen Lasershow, führte über äußerst provokative und von Teamern der evangelischen Jugend Fulda selbst geschriebenen Poetry-Slam-Texten und kleinen Theaterstücken über das Leben des Reformators zur Predigt des Jugendpfarrers Marvin Lange. Dieser bezeichnete das Reformationsjubiläum als „ein Fest der Befreiung von Zwängen im Glauben“. Nicht kirchliche Dogmen und Institutionen sollten den Glauben des Einzelnen bestimmen, „sondern dessen Gewissen und eigenes Nachdenken über Gott“. Lange weiter: „Aufgrund von Ängsten der damaligen Menschen und Luthers Bibelstudium entwickelte sich das Bild von einem liebenden und gnädigen Gott, der aus der Angst befreit und den Menschen zur Eigenverantwortlichkeit befähigt.“ Unsere Ängste heute seien oftmals unbegründet oder gar irrational. Der Geistliche stellte der verbreiteten Angst vieler Deutscher, etwa von einem Terroranschlag betroffen zu werden, alltägliche Haushaltsunfälle, Krankheiten und Verkehrsunfälle entgegen, die ein weitaus höheres Risiko bergen, verletzt zu werden oder zu sterben. Jesus Christus sei ein Angstlöser, der „uns zur Freiheit befreit hat.“ Im Anschluss daran konnten Jugendliche ihre eigenen Sorgen und Nöte zu Papier bringen du diese symbolisch im Feuer verbrennen.
Vorangegangen war dem großen Event ein dreitägiges Workshop-Wochenende, bei dem Jugendliche in Ton- und Licht-Technik, die Kunst des Poetry Slam, Fotografie sowie Grafik Design eingeführt wurden.
Vorbereitet hat das „MEHR-Event“ ein Team von über 30 ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Jugend Fulda gemeinsam mit den drei Jugendreferentinnen des Kirchenkreises Fulda Laura Handwerk, Mareen Mangel und Anne Mader sowie Kreisjugendpfarrer Marvin Lange. Musikalisch begleitet wurde das Fest fulminant von der frisch gegründeten Band One Collective des ökumenischen Netzwerks „All for One“ sowie des jungen Organisten Sebastian Müller.
Nach dem Gottesdienst feierten die Jugendlichen das Fest der Befreiung bis in die Nacht weiter zu Discobeats. Das nächste MEHR-Event wird am 3. März in Bad Salzschlirf stattfinden.