Konfirally 2020: 120 Konfis, 20 Teamer, 4 Pfarrer/innen, 3 Jugendreferentinnen, Straßenhändler, Gauner, Geschäftsleute und ein Dieb im Weihnachtsmannkostüm

Das Motto Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit wurde am    04.02.2020 in der Fuldaer Innenstadt lebendig. Die Evangelische Jugend gestaltete im Rahmen von drei Aktionstagen einen Nachmittag für die Konfirmanden des Kooperationsraum Mitte des Kirchenkreises Fulda.

Ermittlungsradius der Konfirally

Das Ziel der Konfirmanden war die Lösung eines Diebstahls verpackt als Geländespiel in der Innenstadt. Bereits im Dezember wurden die Konfirmandengruppen zum Spiel „Soko Lost Bibel“ eingeladen. Die Schlagzeile: Aus der Christuskirche sind wertvolle Seiten einer Bibel gestohlen worden. Die Konfis sollten als Agenten die Ermittlungskommission unterstützen. Ihr Aufgabe war es, den Dieb zu schnappen und das Diebesgut wieder einzusammeln. Die Herausforderungen dabei: der Dieb hatte sich in der Faschingszeit mit einem Weihnachtsmannkostüm getarnt und die Bibelseiten bereits an Straßenhändler verkauft. Durch das Lösen von kleinen Aufgaben oder Spielen konnten die Konfirmanden die Bibelseiten von den Händlern wieder zurück bekommen. Dieser Herausforderung stellten sie sich in 18 Teams.

Der Teamschreiber: Gemeinsam den Weg durch das Labyrinth finden

Insgesamt wurde die Spielzeit von zwei Stunden von 20 Teamern der evangelischen Jugend des Kirchenkreises Fulda und den Pfadfindern des VCP, den drei Jugendreferentinnen und vier Pfarrer/innen gestaltet. Sie waren Gauner, die versuchten den Konfis die Bibelseiten wieder abzuluchsen oder Geschäftsleute, bei denen noch weitere Seiten mit der Spielwährung erworben werden konnten oder die Straßenhändler, die die Spielenden mit ihren Aufgaben auf Trab hielten.

Ein Dankeschön an das Team

Am Ende haben alle gewonnen. Die Konfis, die insgesamt 139 Bibelseiten erspielten und das Team, das eine spektakuläre Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.