„Willkommen in Gewittenberg…“                                                                              – so der Titel des Songs der uns im Konficamp Wittenberg begleitete!

Unsere 200 Konfis, Teamer, Pfarrer und Jugendreferenten erlebten vom 21. – 28. Juni 2017 ereignisreiche und wundervolle Tage in der Lutherstadt Wittenberg! Da war alles dabei: Sommer, Sonne, Sturm und Gewitterschauer. Action und Andacht. Handwerkliches und Spirituelles. Spaß und Nachdenkliches. Aber vor allem war es ein Mega Event mit vielen tollen Menschen, die für ein paar Tage zusammen lebten, arbeiteten und feierten.

Unter den insgesamt ca. 1500 Konficamp-Teilnehmern war unser Kirchkreis vertreten mit solchen begeisterten Menschen aus den Kirchengemeinden in Fulda, Petersberg, Künzell, Hünfeld, Burghaun, Wehrda und Rhina sowie Hettenhausen.

Diese waren in den zwei Zeltdörfern Bergen und Cambridge zuhause. Von dort aus starteten wir jeweils gemeinsam in den Tag. Mit Arbeitseinheiten am Vormittag, in denen wir z.B. Pauline, Nils und Clara, sowie Martin L. Uther  kennenlernten, ging es los. Am Nachmittag konnten die Konfirmanden an kreativen oder sportlichen Workshops teilnehmen. Weitere Höhepunkten waren sicher das Beachvolleyballtunier, der Ausflug in die Wittenberger Altstadt mit Besuch des Asisi-Panorama, das Geländespiel “ die Luther Verschwörung“, die KonfiParty, die KonfiGala und der Abschluss Gottesdienst.

Allen in besonderer Erinnerung bleiben wird jedoch die Nacht von Donnerstag auf Freitag. In dieser Gewitternacht wurde das gesamte Konficamp aufgrund des Unwetters evakuiert! Wir kamen in einer Grundschule in der Nähe des Campgeländes unter und verbrachten dort, sicher und trocken in Klassenräumen und in der Turnhalle, die Nacht.

Noch schöner war es am nächsten Morgen bei Sonnenschein wieder aufs Campgelände zum Frühstück einzuziehen.                                                           Und so teilten wir alle gemeinsam die Freude, die Anspannung, den Spaß, das einfache Campleben und die geistlichen Impulse – „es war wunderschön“.

Den Organisatoren und vor allem den Teamern in Wittenberg vor Ort an dieser Stelle ein großes Kompliment: „Das habt ihr gut gemacht!“

Und für alle die dabei waren: „Lets make banana shake!!!“